Wir nutzen Cookies. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Stöbern

Finde die besten Spots der Welt

Yosemite National Park

Yosemite National Park

Landschaft & Natur

Der Yosemite-Nationalpark [joʊˈsɛməti] ist ein Nationalpark in den Vereinigten Staaten. Er liegt in Kalifornien, etwa 300 Kilometer östlich von San Francisco. Flächenmäßig erstreckt er sich über 3081 Quadratkilometer entlang der westlichen Hänge der Sierra Nevada. Jährlich zieht der Yosemite-Nationalpark drei Millionen Besucher an, von denen ein Großteil lediglich den zentralen Teil des Parks, das Yosemite Valley, besichtigt. Das Gebiet des heutigen Parks war das erste, das von der Bundesregierung der Vereinigten Staaten offiziell als Park eingeplant war. Der Park wurde 1864 auf der Grundlage des kalifornischen Rechts geschaffen und 1890 von der Bundesregierung übernommen. Im Jahr 1984 wurde er zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt, da seine beeindruckenden Felsen aus Granit, seine Wasserfälle und klaren Bäche, die Haine von Riesenmammutbäumen und seine Artenvielfalt weltweit bekannt sind. Der Park stellt einen der größten und am wenigsten fragmentierten Lebensräume der Sierra Nevada dar, der eine Fülle von Pflanzen und Tieren beheimatet. Er liegt in einer Höhe von 600 bis fast 4000 Metern ü. NN, in ihm befinden sich höhenbedingt fünf verschiedene Ökosysteme. Von den 7000 in Kalifornien beheimateten Pflanzenarten sind etwa 50 Prozent in der Sierra Nevada zu finden, wobei mehr als 20 Prozent innerhalb der Parkfläche angesiedelt sind. Für mehr als 160 seltene Pflanzenarten bietet der Park den passenden Lebensraum, mit wenig lokaler geologischer Formation und einzigartigen Böden, die bezeichnend sind für die eingeschränkten räumlichen Verhältnisse, denen sich diese Pflanzen anpassen müssen. Quelle: Wikipedia, Yosemite-Nationalpark, Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Twin Lakes (Mammoth Lakes)

Landschaft & Natur

Twin Lakes is a set of connected lakes at the base of the southeastern slope of Mammoth Mountain, in Mono County of eastern California. They are in the eastern Sierra Nevada, and within the Inyo National Forest. Twin Lakes are the lowest lakes in the Mammoth Lakes Basin. On one side of the lake are lava cliffs that were formed by eruptions of Mammoth Mountain. The other side of the lake has the Inyo National Forest's Twin Lakes Campground, and Tamarack Lodge of the Mammoth Mountain Ski Area.Quelle: Wikipedia, Twin_Lakes_(Mono_County,_California), Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Hot Creek (Mammoth Lakes)

Hot Creek (Mammoth Lakes)

Landschaft & Natur

Hot Creek, starting as Mammoth Creek, is a stream in Mono County of eastern California, in the Western United States. It is within the Inyo National Forest. Quelle: Wikipedia, Hot_Creek_(Mono_County,_California), Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Rainbow Falls (Mammoth Lakes)

Rainbow Falls (Mammoth Lakes)

Landschaft & Natur

Rainbow Falls is the highest waterfall on the Middle Fork of the San Joaquin River, California, United States. Plunging 101-feet down to the turbulent water below, the falls are named for the rainbows that appear in its mist throughout sunny summer days. About 75,000 years ago, lava erupted from a vent just east of the present-day Falls. The eruption occurred in two stages. The first pulse of lava flowed about 1 kilometre (0.62 mi) westward and pooled in the Middle Fork of the San Joaquin drainage. The second pulse of lava insulated the first, allowing it to cool slowly and to fracture vertically. The layer above cooled under different conditions and fractured horizontally. Geologists describe these rocks as platy rhyodacite and are visible in the cliffs that surround Rainbow Falls. As water rushes over the cliff, it erodes the vertically fractured rhyodacite more easily. A small cavern begins to form at the base of the Falls, and the overlying rock loses its support and collapses. This process, known as undercutting, causes the waterfall to recede slowly upstream. To date Rainbow Falls has retreated about 500 feet (150 m) due to undercutting.Quelle: Wikipedia, Rainbow_Falls_(California), Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Devil's Postpile National Monument

Devil's Postpile National Monument

Landschaft & Natur

Devils Postpile National Monument ist ein Schutzgebiet vom Typ eines National Monuments in der Gebirgskette Sierra Nevada im US-Bundesstaat Kalifornien. Kern des Gebietes ist ein 20 m hohes Kliff aus regelmäßigen Basalt-Säulen. Das Gebiet wurde 1911 von Präsident William Howard Taft unter Schutz gestellt und zunächst dem United States Forest Service zur Verwaltung übergeben. 1916 wurde es auf den neu eingerichteten National Park Service übertragen.Quelle: Wikipedia, Devils_Postpile_National_Monument, Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Lake Mary (Mammoth Lakes)

Lake Mary (Mammoth Lakes)

Landschaft & Natur

Lake Mary is an unincorporated community in Mono County, California. It is located on the southeast shore of Lake Mary, 2.5 miles (4 km) south-southwest of the village of Mammoth Lakes, at an elevation of 8966 feet (2733 m). A post office operated at Lake Mary from 1944 (having been transferred from Wildyrie) to 1968. The ZIP Code is 93546, mail to Lake Mary should be addressed Mammoth Lakes.Quelle: Wikipedia, Lake_Mary,_California, Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Mammoth Mountain

Mammoth Mountain

Aktivitäten & Erlebnisse

Der Vulkankomplex Mammoth Mountain ist ein beliebtes Wintersportgebiet unweit von Mammoth Lakes. In dem Skigebiet gibt es mehr als 28 Lifte, welche Besucher in der langen Skisaison - von November bis Juni - auf eine Höhe von bis zu 3.370 Meter bringen. Mit über 300 Sonnentagen im Jahr ist Mammoth Mountain auch ein Anziehungspunkt für Wanderer und im Sommer auch für Mountainbiker.

Convict Lake (Mammoth Lakes)

Convict Lake (Mammoth Lakes)

Landschaft & Natur

Der Convict Lake (deutsch: Sträflingssee) ist ein See in der Region der Sherwin Range in der Sierra Nevada im US-Bundesstaat Kalifornien. Der See wird von markanten Bergen umrahmt und ist für Freizeitfischer ein beliebtes Ausflugsziel. Er wird durch den Convict Creek entwässert.Quelle: Wikipedia, Convict_Lake, Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Mirror Lake (Yosemite)

Mirror Lake (Yosemite)

Landschaft & Natur

Mirror Lake is a small, seasonal lake located on Tenaya Creek in Yosemite National Park. Situated in Tenaya Canyon directly between North Dome and Half Dome, it is the last remnant of a large glacial lake that once filled most of Yosemite Valley at the end of the last Ice Age, and is close to disappearing due to sediment accumulation.Quelle: Wikipedia, Mirror_Lake_(California), Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Hetch Hetchy Reservoir

Hetch Hetchy Reservoir

Landschaft & Natur

Das Hetch Hetchy Valley ist das Tal des Oberlaufs des Tuolumne River auf der Westflanke der Sierra Nevada im US-Bundesstaat Kalifornien. Es liegt im nordwestlichen Teil des Yosemite-Nationalparks, etwa 320 Kilometer östlich von San Francisco. Das Tal wurde wie das südlich benachbarte und bekanntere Yosemite-Tal des Merced River in den Eiszeitaltern von Gletschern als Trogtal geformt und war für tausende von Jahren von Ureinwohnern (Native Americans) bewohnt, bevor in den 1850er Jahren die ersten Europäer die Region erreichten. Im späten 19. Jahrhundert wurde das Tal wegen seiner natürlichen Schönheit oft mit dem Yosemite Valley verglichen – aber auch für die Entwicklung der Wasserversorgung interessant.Quelle: Wikipedia, Hetch_Hetchy_Valley, Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Bridalveil Falls (Yosemite)

Bridalveil Falls (Yosemite)

Landschaft & Natur

Bridalveil Fall is one of the most prominent waterfalls in the Yosemite Valley in California, seen yearly by millions of visitors to Yosemite National Park. The waterfall is 188 metres (617 ft) in height and flows year round. The Ahwahneechee tribe believed that Bridalveil Fall was home to a vengeful spirit named Pohono who guarded the entrance to the valley and that those leaving the valley must not look directly into the waterfall lest they be cursed. They also believed that inhaling the mist of Bridalveil Fall would improve one's chances of marriage. Quelle: Wikipedia, Bridalveil_Fall, Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.