Wir nutzen Cookies. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
8 0 4 11

Yosemite National Park

Landschaft & Natur

Der Yosemite-Nationalpark [joʊˈsɛməti] ist ein Nationalpark in den Vereinigten Staaten. Er liegt in Kalifornien, etwa 300 Kilometer östlich von San Francisco. Flächenmäßig erstreckt er sich über 3081 Quadratkilometer entlang der westlichen Hänge der Sierra Nevada. Jährlich zieht der Yosemite-Nationalpark drei Millionen Besucher an, von denen ein Großteil lediglich den zentralen Teil des Parks, das Yosemite Valley, besichtigt.

Das Gebiet des heutigen Parks war das erste, das von der Bundesregierung der Vereinigten Staaten offiziell als Park eingeplant war. Der Park wurde 1864 auf der Grundlage des kalifornischen Rechts geschaffen und 1890 von der Bundesregierung übernommen. Im Jahr 1984 wurde er zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt, da seine beeindruckenden Felsen aus Granit, seine Wasserfälle und klaren Bäche, die Haine von Riesenmammutbäumen und seine Artenvielfalt weltweit bekannt sind.

Der Park stellt einen der größten und am wenigsten fragmentierten Lebensräume der Sierra Nevada dar, der eine Fülle von Pflanzen und Tieren beheimatet. Er liegt in einer Höhe von 600 bis fast 4000 Metern ü. NN, in ihm befinden sich höhenbedingt fünf verschiedene Ökosysteme. Von den 7000 in Kalifornien beheimateten Pflanzenarten sind etwa 50 Prozent in der Sierra Nevada zu finden, wobei mehr als 20 Prozent innerhalb der Parkfläche angesiedelt sind. Für mehr als 160 seltene Pflanzenarten bietet der Park den passenden Lebensraum, mit wenig lokaler geologischer Formation und einzigartigen Böden, die bezeichnend sind für die eingeschränkten räumlichen Verhältnisse, denen sich diese Pflanzen anpassen müssen.

Quelle: Wikipedia, Yosemite-Nationalpark, Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Spots in der Nähe
Yosemite Valley

Yosemite Valley

Landschaft & Natur

Yosemite Valley (/joʊˈsɛmɨtiː/ yoh--i-tee) is a glacial valley in Yosemite National Park in the western Sierra Nevada mountains of Northern California. The valley is about 8 miles (13 km) long and up to a mile deep, surrounded by high granite summits such as Half Dome and El Capitan, and densely forested with pines. The valley is drained by the Merced River and a multitude of streams and waterfalls including Tenaya, Illilouette, Yosemite and Bridalveil Creeks. Yosemite Falls is the highest waterfall in North America, and is a big attraction especially in the spring when the water flow is at its peak. The valley is renowned for its natural beauty, and is widely regarded as the centerpiece of Yosemite National Park, attracting visitors from around the world. The Valley is the main attraction in the park for the majority of visitors, and a bustling hub of activity during "tourist season" in the summer months. On July 2, 2011 there was a record 20,851 visitors to the valley. Most visitors enter the valley from roads to the west and pass through the famous Tunnel View entrance. Visitor facilities are located in the center of the valley. There are both hiking trail loops that stay within the valley and trailheads that lead to higher elevations, all of which afford glimpses of the park's many scenic wonders. Quelle: Wikipedia, Yosemite_Valley, Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Yosemite Falls (Upper & Lower)

Yosemite Falls (Upper & Lower)

Landschaft & Natur

Die Yosemite Falls gehören zu den höchsten und bekanntesten Wasserfällen der Welt. Sie befinden sich im Yosemite-Nationalpark in Kalifornien, USA. Mit einer Gesamthöhe von 739 m werden die in den Bergen der Sierra Nevada gelegenen, dreiteiligen Yosemite Falls oft als die höchsten Wasserfälle von Nordamerika gesehen, auch wenn es einige andere Fälle gibt, die höher sind, jedoch weit weniger bzw. nur zeitweise überhaupt Wasser führen (s.a. ). Das Wasser des Yosemite Creek fällt zuerst an den Upper Falls 435 m an einer steilen Felswand hinunter. Dann folgt eine Serie kleinerer Wasserfälle und Stromschnellen, die aus der Ferne kaum zu sehen sind. Diese Kaskaden (Middle Cascades) haben eine Fallhöhe von 206 m. Anschließend folgen die 98 m hohen Lower Falls, bevor das Wasser im Tal in den Merced River fließt. Die Lower Falls sind am Talboden leicht zu erreichen und entsprechend gut besucht. Ein 5,5 km langer, steiler und anstrengender Wanderweg führt von dort zum oberen Ende des Wasserfalls. Zu den Upper Falls führen auch mehrere Wanderwege von Norden, ausgehend von der Tioga Road. In Jahren mit wenig Schneefall fließt im Spätsommer nur wenig oder gar kein Wasser über die Yosemite Falls.Quelle: Wikipedia, Yosemite_Falls, Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Glacier Point (Yosemite)

Aussichtspunkte & -türme

Glacier Point is a viewpoint above Yosemite Valley, in California, USA. It is located on the south wall of Yosemite Valley at an elevation of 7,214 feet (2,199 m), 3,200 feet (980 m) above Curry Village. The point offers a superb view of Yosemite National Park's Yosemite Valley, including Yosemite Falls, Half Dome, Vernal Fall, Nevada Fall, and Clouds Rest. Quelle: Wikipedia, Glacier_Point, Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.